Versandkostenfrei in DE ab 100€

20 Jahre Erfahrung

Alle Produkte in Rohkost-Qualität

Mein Konto

DOCTOR RAW – Keimkraft Brot – glutenfrei 360g

8,00 

zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

Inhalt: 1 Keimkraftbrot á 360g – Handmade Raw Food: Unser Haferkeimbrot – ein rohköstlicher Genuss frei von Gluten für einen gesunden Körper 

Wir haben ein wohlschmeckendes Brot entwickelt, was eine reichliche Nährstoffsättigung und einen angenehmen Geschmack mit sich bringt, und so jedes herkömmliche Brot in den Schatten stellen kann. Denn unser Keimkraftbrot braucht weder Gluten, noch Zusatzstoffe oder einen Backofen, es wird roh verarbeitet, nur bei 40°C luftgetrocknet und erhält so eine knusprig angenehme Konsistenz, wobei es innen noch etwas weich bleibt. Belegt mit verschiedenen Salaten oder purem Gemüse sowie als purer Snack versorgt es unserem Körper mit Mikronährstoffen aus Sprossen, die unser Darm optimal resorbieren und nutzen kann.

Lagerungshinweis: Da es sich bei den Brötchen um ein außergewöhnlich frisches Nahrungsmittel handelt und es möglich ist, dass sie innen noch etwas feucht sind, ist es sehr ratsam das Produkt im Kühlschrank aufzubewahren. Falls Du gleich mehrere auf Vorrat haben möchtest, solltest Du sogar den Gefrierschrank wählen.

Lieferung in 2-3 Werktagen
Versandkostenfrei in DE ab 100€
Artikelnummer: 1094 Kategorien: , ,

Beschreibung

Die Vorteile von gekeimten Saaten

Durch das Keimen verlieren Getreide, welche normalerweise glutenhaltig sind (wie in unserem Falle der Hafer) ihren Anteil an Gluten. Das ist gut, denn: Gluten fördert Entzündungen und Verdauungsprobleme. Millionen von uns haben mit Verdauungsproblemen oder dem Reizdarmsyndrom zu kämpfen. Das Problem: Die typische moderne Ernährungs- und Lebensweise tötet nützliche Darmbakterien ab und lässt schädliche Darmbakterien gedeihen. Sobald die Dinge aus dem Gleichgewicht geraten sind, tauchen alle möglichen Probleme, wie Autoimmunerkrankungen, entzündliche Darmerkrankungen, chronische Müdigkeit und Depressionen auf.

Immer mehr Forschungen entlarven Gluten als einen der Hauptschuldigen. Das Protein durchbricht anscheinend die natürliche Darmbarriere, was ermöglicht, dass Schadstoffe in den Blutkreislauf gelangen.

Etwa 17 Prozent der Deutschen leiden unter dem Reizdarmsyndrom, das alle Arten von Verdauungsproblemen verursacht. Gluten verschlimmert die Symptome des Reizdarms und kann in einigen Fällen überhaupt die zugrundeliegende Ursache hierfür sein.

Auch der Abbau der Phytinsäure und der Lektine ist ein großer Vorteil des Keimens. Lies selbst:

Autophagie als lebensverlängernde Maßnahme

Das Wort Autophagie setzt sich aus dem griechischem auto (selbst) und phagie (essen) zusammen und der Name ist Programm. Wenn die Autophagie aktiviert wird, isst sich der Körper gewissermaßen selbst auf. Das Recyclingprogramm ist ein essentieller Prozess, der den Körper von defekten Zellteilen befreit.

Unsere Zellen haben eine begrenzte Lebenszeit und müssen ständig erneuert werden. Alte Zellreste durchkreisen somit unseren Körper. Wenn keine externe Nahrungszufuhr erfolgt, beginnt irgendwann die Autophagie und diese herumfliegenden Zellreste werden verstoffwechselt. Wenn wir ständig essen und keine Fastenzeiten haben, bleiben diese toten Zellreste in unserem Körper. Je nachdem, wieviel Kalorien am Vortag gegessen wurden, startet die Autophagie ca. nach 16 Stunden. Deshalb ist der Trend des 16:8 Intervallfastens durchaus einen Versuch wert. So richtig in Gang kommt der Zellreste-Aufräum-Prozess dann durch das mehrtägige Fasten. Während dieser sorgfältigen Entsorgung wird der Zell-Abfall im Magen aufgespalten und als Energie oder Baustein für neue Zellen genutzt. Die Autophagie ist der einzige Prozess, der somit nachweislich verjüngt, da die Zellen aus alten Zellresten neu aufgebaut werden. Die moderne Medizin konnte mittlerweile wissenschaftlich beweisen, dass Fasten die gesunde Lebensspanne wesentlich verlängert. Der Grund für diesen lebensverlängernden Prozess ist die Autophagie.

Das wirklich erstaunliche ist jedoch, dass der körpereigene Prozess der Autophagie auch durch Nahrungsmittel ausgelöst werden kann.

Die Entdeckung von Spermidin

Spermidin ist der einzige Stoff, der die vorher beschriebene Autophagie aktiv und ohne Nahrungsmittelverzicht auslösen kann. Spermidin ist neben dem Fasten der einzige offizielle Jungbrunnen und verlängert die Lebensspanne.

In Studien konnte sogar beobachtet werden, dass Mäuse unter hochkalorischer und fettreicher Ernährung seltener an Übergewicht leiden, wenn ihnen gleichzeitig Spermidin gegeben wurde und dieser Fakt ist wahrscheinlich für einige Menschen, die an Übergewicht leiden, sehr hilfreich. Außerdem konnten weitere Tierversuche zeigen, dass Spermidin der Krebsentstehung vorbeugt und bei einer Chemotherapie zu einem besseren Verlauf beiträgt. Aber auch Studien an Menschen weisen auf eine reduzierte Sterblichkeit bei Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei einer Spermidin-reichen Ernährung hin. Nachdem in Langzeitstudien Spermidin erfolgreich an Menschen auf die Sicherheit geprüft wurde, konnte bei Demenzkranken eine tendenziell verbesserte Gedächtnisleistung beobachtet werden, wenn diese langfristig mehr Spermidin zu sich genommen hatten.

Wie der Name schon vermuten lässt, wurde Spermidin ursprünglich in der Samenflüssigkeit des Mannes gefunden. Auch Darmbakterien synthetisieren Spermidin. Aber nicht nur in der Samenflüssigkeit und im Darm ist die Substanz enthalten. Spermidin ist auch in Nahrungsmitteln vorhanden. Wenn die Konzentration hoch genug ist, kann Spermidin den verjüngenden Recycling-Prozess der Autophagie auslösen. In Brokkoli oder Sojabohnen ist Spermidin enthalten. Aber um die spermidinhaltigsten Lebensmittel zu identifizieren, lohnt sich der visuelle Vergleich mit dem ursprünglichen Fundort von Spermidin; dem menschlichen Samen. Samenzellen unter dem Mikroskop ähneln Getreidesprossen zum verwechseln ähnlich.

Spermidin in Sprossen

Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass der Spermidingehalt von Weizenkeimen und anderen Getreidesprossen exorbitant hoch ist. Getreidesprossen, insbesondere der Wurzelkeim sind deshalb mit Abstand das Lebensmittel, welches am meisten zur Zellerneuerung beiträgt. Wenn gekeimtes Getreide, gekeimte Hülsenfrüchte, angekeimte Nüsse und gekeimte Ölsaaten die Grundlage unserer Ernährung darstellen, kann die Autophagie auch ganz ohne Fasten aktiviert werden.

Nicht ohne Grund hat Yoshinori Ohsumi 2016 für die Beschreibung und Erkenntnis der Autophagie den Nobelpreis gewonnen.

Veränderungen bei der Keimung von Samenkörnern

ungekeimt gekeimt
Samen hart, nicht kaubar Keimlinge weich, essbar
trocken wasserhaltig und gequollen
Keimruhe = reduziertes Leben aktiv und vital
Vitamin C entsteht bei der Keimung. Vitamin C-Gehalt verfünffacht sich
Vitamin B2 verdreifacht sich
Vitamin B6 verdoppelt sich
Vitamin B1 steigt um bis zu 100 %
Vitamin E steigt um bis zu 100 %
Folsäure verdoppelt sich
Vitamin K verzehnfacht sich
Omega-3-Fettsäure Linolensäure verdoppelt sich
Blähende Substanzen werden abgebaut
Phytinsäure wird abgebaut
Gerbstoffe (Tannine) werden abgebaut
Hämaggluttine werden abgebaut
Protease-Inhibitoren werden abgebaut
Aminosäuregehalt steigt
Aminosäurezusammensetzung verbessert sich
– bei Getreide steigen die Gehalte der limitierenden Aminosäuren Lysin und Threonin
– bei Hülsenfrüchten steigen die Gehalte der limitierenden Aminosäuren Cystein und Methionin
Enzymaktivität nimmt zu
Stärkegehalt nimmt ab
Zuckergehalt steigt
Kaloriengehalt nimmt ab
Ballaststoffgehalt steigt

Übrigens: Keimen erhöht die Anzahl an Proteinen

Eiweiß ist nicht nur für den Aufbau von Muskeln erforderlich. Der Makronährstoff ist auch entscheidend für die Beschaffenheit unseres Bindegewebes, der Haut und der Knochen. Viele chemische Reaktionen in unserem Körper hängen von Enzymen ab, die aus Proteinen bestehen. Beim Fasten holt sich der Körper die Energie zunächst aus den Proteinen. Wenn du Saaten keimst, baut sich der Großteil des Proteins in freie Aminosäuren ab.


Inhalt: Gekeimte Haferflocken, gekeimte Sonnenblumenkerne, gemahlene Leinsamen, Chiasamen, Flohsamenschalen, Salz, Kokosöl, Ahornsirup

Wichtiger Hinweis: Da es sich um ein rohköstliches Brot handelt, hält es sich am Besten im Kühlschrank!

Zusätzliche Informationen

Gewicht 530 kg
Stück

1, 2

HS_code

origin_country

5 Bewertungen für DOCTOR RAW – Keimkraft Brot – glutenfrei 360g

  1. 5 von 5

    Stefanie Heuseck

    Ich habe das Engelsbrot und das Keimkraftbrot probiert.
    Das Keimkraftbrot kommt super nah an ein “normales Brot” heran ich finde es super lecker, besonders freue ich mich, dass man hier ein gesundes Brot essen kann, was super für seine eigene Gesundheit ist!

    Bietet ihr zu diesem Brot auch Kurse an, wie dieses Zubereitet wird?

    Liebe Grüße Steffi

  2. Lara

    Hallo liebe Steffi,
    es freut uns, dass Dir das Produkt gefällt! Wir bieten auch Kurse dazu an, diese findest Du hier: https://drraw.de/produkt/zubereitungskurse-brot-torten-sweets-sossen-fermentation-oder-sprossen-ziehen/
    Liebe Grüße und dickes Dankeschön 🙂

  3. 5 von 5

    Eva

    Hallo,
    ich hätte auch eine Frage zu den Produktzubereitungskursen.
    Gibts die online 1:1 oder erhält man hier ein Video, sprich eine Aufzeichnung welche ich mir auch öfters ansehen kann?
    liebe Grüße,
    Eva

  4. 5 von 5

    Michael Simeoli

    Eine Gaumenfreude mit gekeimten Saaten geschmacklich Klasse abgestimmt.
    So schmeckt Gesundheit.
    Danke

  5. 5 von 5

    Vera

    Das Brot ist der Hammer, habe es zum ersten mal bestellt und bin beeindruckt.Suuuper lecker 🙂 Endlich ein Brot, welches man ohne bedenken essen kann und gesund ist, vielen Dank dafür 🙂

    Liebe Grüße
    Vera

Füge deine Bewertung hinzu

DOCTOR RAW – Keimkraft Brot – glutenfrei 360g
8,00